Schmerzen im Rücken – die 5 besten Strategien

Schmerzen, Rückenschmerzen

Schmerzen gar nicht erst entstehen lassen

Durch vie­les Sit­zen und ein­sei­ti­ge Hal­tung sind Rücken­schmer­zen in der heu­ti­gen Gesell­schaft eine wah­re Volks­krank­heit. Man geht davon aus, dass etwa jeder drit­te Bür­ger in Deutsch­land regel­mä­ßig unter Rücken­schmer­zen lei­det.  Um es gar nicht erst so weit kom­men zu las­sen, kann und soll­te man früh­zei­tig etwas unter­neh­men. Die rich­ti­gen Übun­gen am Arbeits­platz, im Sport­stu­dio oder zu Hau­se hel­fen, den Rücken zu ent­las­ten, die Mus­ku­la­tur zu stär­ken und die Beweg­lich­keit zu erhal­ten.

Natür­lich kann man eine Mit­glied­schaft im Fit­ness­stu­dio abschlie­ßen und die Übun­gen, die einem dort gezeigt wer­den, sind sicher hilf­reich. Jedoch besteht das Risi­ko, dass es bei der blo­ßen Mit­glied­schaft bleibt und die Moti­va­ti­on schnell schwin­det. Eine gute Alter­na­ti­ve sind Online-Kur­se, denn sie ermög­li­chen es, die Übun­gen im eige­nen Wohn­zim­mer durch­zu­füh­ren.

marktplatz

Rückenschmerzen und der richtige Umgang damit

Häu­fig las­sen sich Schmer­zen gar nicht ver­hin­dern. Zum einen, weil man sich im stres­si­gen All­tag zu wenig bewegt oder weil man glaubt, kei­ne Zeit für 5 Minu­ten Rücken­übun­gen zu haben. Rücken­schmer­zen kön­nen dann schnell unan­ge­nehm wer­den und im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes ner­ven. Rücken­ex­per­ten emp­feh­len ver­schie­de­ne Stra­te­gi­en, um die Schmer­zen n zu lin­dern, wenn sie auf­tre­ten:

Strategien im Umgang mit Rückenschmerzen

#1 Nimm den Schmerz nicht im Lie­gen. Obwohl es ver­lo­ckend sein kann, im Bett zu blei­ben, kann dies den Schmerz mit der Zeit ver­schlim­mern und tat­säch­lich die Beweg­lich­keit und den Mus­kel­to­nus redu­zie­ren, ganz zu schwei­gen von einem erhöh­ten Risi­ko für Depres­sio­nen. Das Lie­gen kann auch das Risi­ko erhö­hen, dass sich in den Bei­nen Blut­ge­rinn­sel ent­wi­ckeln.

#2 Behand­le den Schmerz. Die Ver­wen­dung hei­ßer oder kal­ter Packun­gen sowie rezept­frei­er Schmerz­me­di­ka­men­te kann das Pro­blem nicht behe­ben. Beson­ders die rezept­frei­en Medi­ka­men­te haben sehr star­ke Neben­wir­kun­gen. Man soll­te den Ein­satz die­ser Maß­nah­men so weit wie mög­lich hin­aus­zö­gern. Sie soll­ten dann ein­ge­setzt wer­den, wenn die nach­fol­gen­den Inter­ven­tio­nen nicht anklin­gen. Fra­ge dann bei Dei­nem Arzt nach, ob die von Dir gewähl­ten Medi­ka­men­te für Dich geeig­net und sicher sind.

#3 Stär­ke Dei­nen Kör­per. Es ist zwar nicht rat­sam, das Fit­ness­stu­dio zu besu­chen, wenn Du an star­ken Rücken­schmer­zen lei­dest, aber Dein Arzt oder Phy­sio­the­ra­peut kann Dir eine Lis­te von Übun­gen geben, mit denen Du die Mus­kel­kraft auf­recht­erhal­ten und auf­bau­en und die Schmer­zen lin­dern kannst.

#4 Suche Dir einen Phy­sio­the­ra­peu­ten. Die­se Fach­leu­te kön­nen Dir dabei hel­fen,  gezielt an dem Schmer­zen zu arbei­ten und Dir Übun­gen bei­brin­gen, Dei­ne Mobi­li­tät und Fle­xi­bi­li­tät zu ver­bes­sern.

#5 Ler­ne Gesund­heits­kom­pe­ten­zen. Wer­de Dein eige­ner Coach und ler­ne Gesund­heits­kom­pe­ten­zen wie Selbst­mo­ti­va­ti­ons­tech­ni­ken. Dadurch wer­den sie nicht nur phy­sisch, son­dern auch men­tal stark und resi­li­ent (fähig Kri­sen zu bewäl­ti­gen).



Wie Du die­se 5 bes­ten Stra­te­gi­en in Dei­nen All­tag inte­grierst, zeigt Dir der Online­kurs Rücken­trai­ning für zuhau­se 2.0 auf. Es han­delt sich dabei um einen Online-Selbst­lern­kurs. Die Übun­gen neh­men täg­lich nur 5 Minu­ten in Anspruch. Die­ser Kurs ist vom Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um als INFORM Pro­jekt (ein vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Gesund­heit unter­stütz­tes Pro­jekt zur Gesund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on, das das Ess- und Bewe­gungs­ver­hal­ten der deut­schen Bevöl­ke­rung posi­tiv beein­flus­sen soll) aus­ge­zeich­net und wird von den gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen bezu­schusst.

Schmer­zen im Rücken – die 5 bes­ten Stra­te­gi­en

5 (100%) 1 Stimme[n]



Hartmut  Knorr

Unser Gast­au­tor: Hart­mut Knorr

Der Diplom-Sport­leh­rer und Sport­the­ra­peut Hart­mut Knorr ist zer­ti­fi­zier­ter Online-Rücken­trai­ner der Gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen. Er bie­tet bezu­schuss­ba­re und qua­li­täts­ge­si­cher­te Online­kur­se zum The­ma Lin­de­rung von Rücken­schmer­zen an.