Haltung bewahren mit dem ergofox – ein Erfahrungsbericht

    Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den

    Rund 40 % der Arbeit­neh­mer in Euro­pa arbei­ten aus­schließ­lich im Sit­zen. Wie­der­um 80 % davon kla­gen über regel­mä­ßig wie­der­keh­ren­de Rücken- und Nacken­schmer­zen. Eine rich­ti­ge Kör­per­hal­tung sowie ein ergo­no­mi­scher Arbeits­platz sind daher essen­zi­ell, um Schä­den am Bewe­gungs­ap­pa­rat vor­zu­beu­gen. Eine Hil­fe­stel­lung kann dabei der ergo­fox bie­ten.

    Der ergo­fox ist ein Gerät, wel­ches die eige­ne Kör­per­hal­tung am Arbeits­platz misst und einen Hal­tungs­re­port samt Tipps und Übun­gen im Anschluss lie­fert. Unter­neh­men kön­nen den ergo­fox im Rah­men der betrieb­li­chen Gesund­heits­för­de­run­gen nut­zen und somit das Wohl­be­fin­den ihrer Mit­ar­bei­ter stei­gern.

    Health Rise hat den ergo­fox ein­mal selbst getes­tet:

    ergofox richtige Haltung
    Eine gerade Haltung ist wichtig für die Rückengesundheit.

    Warum ist eine gute Haltung am Arbeitsplatz so wichtig?

    Per­so­nen, die in einem Büro­job arbei­ten, sit­zen im Durch­schnitt cir­ca 7,5 Stun­den am Tag und die Frei­zeit­ge­stal­tung ist dabei noch nicht inbe­grif­fen. Denn auch unse­re Frei­zeit ver­brin­gen wir haupt­säch­lich im Sit­zen: Sei es beim Auto­fah­ren, beim Essen, beim Fern­seh­schau­en oder Com­pu­ter­spie­len. Umso wich­ti­ger ist es daher, kor­rekt und ergo­no­misch zu sit­zen, um Gesund­heits­schä­den und Krank­heits­sym­pto­me zu redu­zie­ren oder ihnen kom­plett vor­zu­beu­gen.

    Durch Müdig­keit oder Bequem­lich­keit neh­men wir oft eine unbe­wuss­te und uner­go­no­mi­sche Hal­tung am Schreib­tisch ein. Bei den meis­ten Men­schen ist der Arbeits­all­tag von einer star­ren Kör­per­hal­tung sowie unaus­ge­gli­che­ner Bean­spru­chung von Mus­keln geprägt. Die Fol­gen von fal­schen Kör­per- und Kopf­hal­tun­gen kön­nen Kopf­schmer­zen, Augen­druck oder Taub­heit bezie­hungs­wei­se Miss­emp­fin­dun­gen in Arm, Hand und Nacken sein.

    Man soll­te wäh­rend der Arbeit regel­mä­ßi­ge Bewe­gungs­pau­sen ein­le­gen und sich gründ­lich stre­cken und lockern. Auch soll­te man sei­ne Sitz­po­si­ti­on immer wie­der ändern, um beweg­lich zu blei­ben. Wel­che Sitz­po­si­tio­nen am geeig­nets­ten sind, kann man aus dem per­sön­li­chen Hal­tungs­be­richt des ergo­fox ent­neh­men.

    Lara schlechte HaltungSo bit­te nicht sit­zen!

    Was ist der ergofox?

    In einem drei­jäh­ri­gen EU-For­schungs­pro­jekt ent­wi­ckel­te die Fir­ma fit­ba­se in Zusam­men­ar­beit mit der TU Wien den ergo­fox mit dem Ziel die Hal­tung und somit die Gesund­heit von Büro­an­ge­stell­ten zu ver­bes­sern. Dabei han­delt es sich um einen mit­tig am Bild­schirm anzu­brin­gen­den Scan­ner, der eine 3D-Hal­tungs­ana­ly­se lie­fert.  Tie­fen­sen­so­ren mes­sen drei­mal pro Sekun­de ver­schie­de­ne Kör­per­punk­te wie Kopf, Schul­tern und Brust­bein. Kei­ne Sor­ge: In dem ergo­fox ist kei­ne Kame­ra inte­griert und es ent­ste­hen kei­ne Bild­auf­nah­men. Ein Sen­sor misst ledig­lich Koor­di­na­ten im Raum.

    Die Mes­sung erfolgt über einen Zeit­raum von zwei bis drei Tagen. Nach der indi­vi­du­el­len Ana­ly­se und Aus­wer­tung der Daten erhält man online Feed­back. Man kann nach­voll­zie­hen, wel­che Posi­tio­nen man am häu­figs­ten ein­ge­nom­men hat und wel­che davon güns­tig und wel­che eher schäd­lich sind. Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge, Tipps, Rücken­übun­gen und ein anschlie­ßen­des Sitz-Coa­ching gehen über die Ana­ly­se hin­aus und machen ergo­fox zu einem ganz­heit­li­chen Ange­bot.

    ergofox Produkt
    ergofox von oben

    Wie funktioniert der ergofox?

    Anbringung des Geräts

    Das Anbrin­gen des Geräts ist äußerst ein­fach und selbst­er­klä­rend, sogar für Per­so­nen, die nicht tech­nisch ver­siert sind. Man muss das Gerät ledig­lich mit­tig auf den Bild­schirm set­zen. Das war’s! Durch die Hal­te­rung hält es sich mit sei­nem eige­nen Gewicht fest und ist in Balan­ce. Ach­tung: Das Gerät kann nur auf Bild­schir­me und nicht auf den Bild­schirm des Lap­tops auf­ge­setzt wer­den.

    ergofox Anbringung
    egofox
    Ergofox auf Mac

    Dar­auf­hin schließt man hin­ten am ergo­fox das Micro-USB-Kabel an, um das Gerät mit dem Strom zu ver­bin­den.

    ergofox kabel
    ergofox laser

    Der schwar­ze Scan-Strei­fen kann durch Dre­hen so ange­passt wer­den, dass er genau auf den Bereich zwi­schen Kinn und Brust­bein zielt.

    Installation des Profils

    Nach der Anbrin­gung des Geräts folgt die Online-Regis­trie­rung auf der Home­page von ergo­fox. Hier­für gibt man zunächst die ID des Geräts ein, wel­che sich auf der obe­ren Sei­te des sel­bi­gen befin­det. Mit der Anga­be der eige­nen E‑Mail-Adres­se und einem selbst­ge­wähl­ten Pass­wort ist das Pro­fil ein­ge­rich­tet. Es fol­gen meh­re­re Fra­gen zum eige­nen aktu­el­len Gesund­heits­zu­stand und Stress-Level sowie Fra­gen zu den Gege­ben­hei­ten des Schreib­ti­sches und des Arbeits­um­fel­des. Die Ant­wor­ten wer­den beim spä­te­ren Hal­tungs­be­richt berück­sich­tigt. Dar­auf­hin wird über­prüft, ob eine Ver­bin­dung zum Ser­ver des Her­stel­lers her­ge­stellt wer­den kann, um die anony­mi­sier­ten Daten für den Nut­zer auf­zu­be­rei­ten und ob der Sen­sor kor­rekt aus­ge­rich­tet ist. Ist dies der Fall, kann die Mes­sung begin­nen.

    Mit ergo­fox die Sitz­hal­tung am Arbeits­platz mes­sen und opti­mie­ren
    Jetzt Ange­bot anse­hen

    Messung

    Die Mes­sung ist meist nach weni­ger als zwei Tagen abge­schlos­sen. Den Fort­schritt der Mes­sung kann man in Pro­zent jeder­zeit im eige­nen Online-Pro­fil nach­schau­en und mit­ver­fol­gen. Wäh­rend des Arbei­tens bekommt man nichts vom ergo­fox mit. Die Mes­sung erfolgt völ­lig geräusch­los und beein­träch­tigt einen nicht in der Arbeits­rou­ti­ne. Sobald die Mes­sung abge­schlos­sen ist, bekommt man dar­über eine Benach­rich­ti­gung per Mail.

    Haltungsbericht und anschließender Online-Kurs

    Nach Been­di­gung der Mes­sung erhält man sei­nen per­sön­li­chen Hal­tungs­re­port, den man jeder­zeit online im eige­nen Pro­fil abru­fen kann.

    prozentualer Haltungsberich Man erhält eine pro­zen­tua­le Über­sicht dar­über, zu wel­chen Antei­len man sich in güns­ti­gen oder uner­go­no­mi­schen Sitz­po­si­tio­nen befun­den hat.

    Die­se Über­sicht wird noch genau­er auf­ge­teilt und ver­an­schau­licht: Durch ver­schie­de­ne Ani­ma­ti­ons­vi­de­os in Rund­um-Ansicht wird einem vor Augen geführt, wel­che genau­en Posi­tio­nen man am häu­figs­ten ein­ge­nom­men hat. Zu jeder Posi­ti­on wird eine qua­li­ta­ti­ve Wer­tung abge­ge­ben, die angibt, wie gut oder schlecht die jewei­li­ge Hal­tung für die Gesund­heit und den Bewe­gungs­ap­pa­rat ist. Zu Fehl­hal­tun­gen wer­den einem genaue Tipps und Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge mit an die Hand gege­ben und es wird erklärt wie man die­se in Zukunft ver­mei­den kann.

    Computeranimation

    Zusätz­lich dazu erhält man im eige­nen Por­tal eine Viel­zahl an Vide­os mit Übun­gen, die einem dabei hel­fen, die Wir­bel­säu­le zu mobi­li­sie­ren und Mus­keln zu deh­nen. Des Wei­te­ren wer­den einem für 10 Tage nach Been­di­gung per­sön­li­che Übungs­emp­feh­lun­gen per Mail zuge­sandt. Hier­für soll­te man auch im Spam­ord­ner nach­se­hen. Schau­en Sie hier­für auch in Für ein wei­ter­füh­ren­des Trai­ning kann man die Rücken­schu­le von fit­ba­se in Anspruch neh­men. Ist man mit der eige­nen Mes­sung fer­tig, gibt man den ergo­fox an einen Kol­le­gen im Büro wei­ter, bis alle ein­mal dran waren.

    ergofox übungen 40 Vide­os ste­hen einem kos­ten­los nach der Mes­sung zur Ver­fü­gung.

    ergofox Nacken Dehn­übun­gen am Arbeist­platz för­dern die Durch­blu­tung.

    Förderung durch Krankenkassen und Datenschutz

    Da der Ein­satz des ergo­fox in einem Unter­neh­men als Prä­ven­ti­ons­maß­nah­me gilt, erfüllt er die Vor­aus­set­zun­gen für eine Bezu­schus­sung durch die Kran­ken­kas­sen gemäß dem Para­gra­fen 20 b SGB V. Die Mes­sun­gen fin­den unter Berück­sich­ti­gung des Daten­schut­zes statt. Jeg­li­che Nut­zung und Aus­wer­tung von Daten ist DSGVO-kon­form und wird nur den jewei­li­gen Teil­neh­mern zur Ver­fü­gung gestellt.

    Fazit zum ergofox

    Zusam­men­fas­send lässt sich sagen, dass der ergo­fox eine wirk­li­che gute Sache für Arbeit­ge­ber und Arbeit­neh­mer ist. Mit der Hand­ha­bung und Instal­la­ti­on des Geräts hat­ten wir kei­ner­lei Pro­ble­me, da alles selbst­er­klä­rend war. Wäh­rend des Arbei­tens hat man nichts von der Mes­sung gemerkt und Arbeits­ab­läu­fe wur­den nicht beein­träch­tigt. Der anschlie­ßen­de Hal­tungs­re­port mit den per­sön­li­chen Emp­feh­lun­gen ist sehr über­sicht­lich gestal­tet. Es ist sehr span­nend, ein­mal zu sehen, wie man tat­säch­lich an sei­nem Schreib­tisch sitzt und was das für die eige­ne Gesund­heit bedeu­tet.

    Die genaue Visua­li­sie­rung des­sen, was man falsch macht, ist sehr hilf­reich und der ers­te Schritt zum Umden­ken. Die Übungs-Vide­os und Tipps sind sehr leicht nach­zu­ma­chen und sogar am Arbeitst­platz selbst durch­führ­bar. Abge­run­det wird das Gan­ze noch mit einem frei­wil­li­gen Test, des­sen Ergeb­nis einem ver­deut­licht wie ergo­no­misch der eige­ne Arbeits­platz ist. Hier­aus kann man sich noch Inspi­ra­ti­on für eine mög­li­che Umge­stal­tung holen und den Arbeit­ge­ber even­tu­ell um ergo­no­mi­sche Mau­s­pads, höhen­ver­stell­ba­re Tische und Fuß­bän­ke bit­ten.

    Der ergo­fox ist ein prak­ti­sches Ana­ly­se­tool , wel­ches in den momen­ta­nen Zeit­geist von (betrieb­li­cher) Gesund­heits­för­de­rung passt und das Wohl­be­fin­den vie­ler Fir­men und Teams ver­bes­sern kann.

    4.4 (88.57%) 7 Stimme[n]



    Nach oben