TOFI – Außen schlank, innen fett mit Franca Mangiameli

    Zuletzt aktualisiert am Freitag, den

    TOFI – Außen schlank, innen fett mit Franca Mangiameli

    Die­ser bleibt­ge­sund Pod­cast behan­delt das The­ma TOFI. TOFI bedeu­tet „thin out­side, fat insi­de“ und beschreibt schlan­ke oder nor­mal­ge­wich­ti­ge Per­so­nen, die inner­lich an einer Ver­fet­tung von Orga­nen lei­den. Es sol­len unge­fähr 20 % der Nor­mal­ge­wich­ti­gen in Deutsch­land von TOFI betrof­fen sein. Hier­bei kommt es aller­dings auch auf die genaue Defi­ni­ti­on von Kör­per­fett an.

    Das Gefähr­li­che dar­an, ist, dass Betrof­fe­ne oft bei Rou­ti­ne­un­ter­su­chun­gen durch das Ras­ter fal­len und lan­ge unbe­merkt bleibt, dass sie TOFI haben. Auch die Tat­sa­che, dass es mög­lich ist kei­ne Sym­pto­me zu haben oder nur Anzei­chen wie Müdig­keit und Kopf­schmer­zen zu ver­spü­ren, hilft nicht dabei, auf die Erkran­kung auf­merk­sam zu wer­den oder sie zu behandeln.

    Äußer­lich kann es schwer sein, TOFI zu erken­nen. Der Tail­len-Hüft­um­fang, feh­len­des Bein­fett oder eine gering aus­ge­präg­te Mus­kel­mas­se kön­nen Indi­ka­to­ren sein.  Zudem sol­len laut Stu­di­en­la­ge Schlan­ke mit Bauch­fett ein erhöh­tes Risi­ko für Dia­be­tes und Herz-Kreis­lauf­erkran­kun­gen auf­wei­sen. Aller­dings ist hier­bei anzu­mer­ken, dass auch schlan­ke Per­so­nen mit nor­ma­lem Bauch­um­fang von TOFI betrof­fen sein kön­nen. Denn 4–6 Liter vis­ze­ra­les Fett kann in der Bauch­höh­le ein­ge­la­gert wer­den, ohne dass es außen sicht­bar ist.

    Aber auch ohne den Bauch­um­fang zu betrach­ten, wer­den nach eini­ger For­schun­gen zwei Risi­ko­fak­to­ren des meta­bo­li­schen Sym­ptoms, wie bei­spiels­wei­se Blut­hoch­druck und Insu­lin­re­sis­tenz, als Hin­wei­se auf TOFI ange­führt. Wie kann man fest­stel­len, ob man an einer Insu­lin­re­sis­tenz lei­det? Dies lässt sich durch die Tri­gly­ze­rid- und Glu­co­se­wer­te im nüch­ter­nen Zustand anhand des Tri­gly­ze­rid-Glu­co­se-Index errechnen.

    Pro­duk­te & Dienst­leis­tungen (0)

    Erfah­ren Sie in die­ser Fol­ge, was die Ursa­chen für TOFI sind, war­um der BMI nicht aus­sa­ge­kräf­tig ist in Bezug auf eine Risi­ko­ein­schät­zung und was in der Behand­lung von TOFI Betrof­fe­nen hilft.

    Besu­chen Sie Diplom-Öko­tro­pho­lo­gin Fran­ca Man­gia­me­li hier.

    Wei­ter­füh­ren­de Informationen:

    Wenn Sie sich für die Gesund­heits­the­men Ernäh­rung und Sport inter­es­sie­ren, soll­ten Sie die­sen Kanal abon­nie­ren, um kei­ne Fol­ge mehr zu verpassen. 

    5
    /
    5
    (
    113

    Stimmen 

    )
    Franca Mangiameli
    Unse­re Exper­tin: Fran­ca Man­gia­me­liDiplom-Öko­tro­pho­lo­gin & Buchautorin
    Fran­ca Man­gia­me­li ist Diplom-Öko­tro­pho­lo­gin mit medi­ter­ra­nen Wur­zeln. Die Ita­lie­ne­rin coacht seit über 20 Jah­ren Men­schen mit Über­ge­wicht und ernäh­rungs­mit­be­ding­ten Erkran­kun­gen. Sie ist Inha­be­rin des Stu­di­os für Ernäh­rungs­be­ra­tung Dr. Ambro­si­us in Gie­ßen und seit 2010 gemein­sam mit Hei­ke Lem­ber­ger Geschäfts­füh­re­rin der ess­team GbR in Ham­burg. Fran­ca Man­gia­me­li hat zahl­rei­che Low-Carb-Bücher geschrie­ben, dar­un­ter vie­le Koch­bü­cher der LOGI-Rei­he sowie Die Milch­di­ät. Dar­über hin­aus hält sie Vor­trä­ge für Fach­kräf­te, Ver­brau­cher sowie Füh­rungs­per­so­nal und deren Mitarbeiter.
    Bleiben Sie auf dem Laufenden
    Nach oben