Positives Denken, Demut und Dankbarkeit

    Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den
    Positives Denken, Demut und Dankbarkeit

    Pas­send zu Weih­nach­ten reflek­tie­ren Lara und Bir­git in die­sem Health­Cast über das, was wich­tig ist im Leben. Denn oft fühlt man sich im All­tag gestresst oder ver­gleicht sich mit den Leis­tun­gen oder dem ver­meint­li­chen Glück von ande­ren. Zurück bleibt ein Gefühl von Unru­he, Unzu­frie­den­heit und Lee­re. Wie las­sen sich sol­che Ver­hal­tens­mus­ter durch­bre­chen?

    Die bei­den zäh­len ver­schie­de­ne Metho­den auf, die dabei hel­fen kön­nen, den Blick auf das eige­ne Leben zu ändern. Dabei spie­len vor allem Dank­bar­keit, Demut und posi­ti­ves Den­ken eine gro­ße Rol­le.  Manch­mal sind es auch die Per­so­nen im eige­nen Umfeld, die einem auf Dau­er nicht gut tun.

    Neben Glücks­mo­men­ten, die man bewusst schafft, sind Medi­ta­ti­ons- und Acht­sam­keits­übun­gen, posi­ti­ve Gedan­ken­mus­ter und das Trai­nie­ren von Selbst­be­wusst­sein gute Tipps auf dem Weg zum Glück. Außer­dem kön­nen klei­ne Ges­ten und eine hel­fen­de Hand zur rich­ti­gen Zeit Gro­ßes bewir­ken.

    Las­sen Sie sich in die­ser Pod­cast­fol­ge von den unter­schied­li­chen Metho­den inspi­rie­ren, um bewuss­ter und glück­li­cher durch das Leben zu gehen.

    Bleiben Sie auf dem Laufenden
    Nach oben