Frischer Pfirsich-Zitronen-Eistee

    Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den

    Frischer Pfirsich-Zitronen-Eistee

    Fri­scher Pfirsich-Zitronen-Eistee

    Die nähr­stoff­rei­che Pfir­sich ist reich an Vit­ami­ne A, B1 und B2 sowie das für die Stär­kung der Abwehr­kräf­te wich­ti­ge Vit­amin C. Das Stein­obst ist sehr sät­ti­gend und ver­leiht dem Saft in Kom­bi­na­ti­on mit der Zitro­ne einen beson­ders hohen Vit­amin C‑Gehalt. Von Ende Juli bis Ende August kön­nen auch in Deutsch­land Pfir­si­che geern­tet wer­den. Je nach Sor­te haben die­se eine gelb-röt­li­che Farbe.

    Der Earl Grey Tee gehört zu den Schwarz­tee-Sor­ten und zeich­net sich durch den Zusatz von Ber­ga­mot­te aus. Die­sem wird eine bele­ben­de Wir­kung nach­ge­sagt, wel­che auf den Zusatz von Teein zurück­zu­füh­ren ist. Die­ser wirkt zwar lang­sa­mer als das bekann­te Kof­fe­in, soll jedoch einen län­ger­an­hal­ten­den Effekt haben.

    Erfri­schen­der Pfirsich-Zitronen-Eistee
    Vor­be­rei­tungs­zeit 10 Minu­ten
    Zube­rei­tungs­zeit 15 Minu­ten
    Por­tio­nen 4 Glä­ser
    Kalo­rien 87kcal
    Equip­ment
    • 1 schar­fes Messer
    • Slow Jui­cer oder Entsafter
    • 1 gro­ßes Schneidebrett
    • (optio­nal) Mixer
    • 1 Schüs­sel
    Zuta­ten
    • 500 g Pfir­sich
    • 1 Beu­tel Earl Grey Tee
    • 2 Stück Zitro­ne
    • 1 Pri­se Salz
    • 1 Pri­se Zucker
    Zube­rei­tung
    • Pfir­sich waschen und entkernen
    • Ziro­ne schä­len und in gerech­te Stü­cke schnei­den
      anschlie­ßend bei­de Zuta­ten in den Ent­saf­ter geben
    • Tee­beu­tel mit hei­ßem Was­ser auf­gie­ßen und zie­hen lassen
    • Pfir­sich-Zitro­nen­saft mit Eis­wür­feln in ein Glas geben und mit Salz und Zucker bestreu­en
      im Anschluss einen Teil des Tees dar­auf gießen
    Fri­scher Pfir­sich-Zitro­nen Eis­tee von Hurom 

    Der durch den Ent­saf­ter oder Slow Jui­cer gepress­te Saft ist ein ein­fa­cher Weg, um den Bedarf an Mine­ral­stof­fen und Vit­ami­nen zu decken. Dies gelingt auch meist schon mit regio­na­len und sai­so­na­len Zuta­ten. Dabei gilt, je fri­scher der Saft, des­to mehr Nähr­stof­fe sind ent­hal­ten. Des­halb ist der selbst­ge­press­te Saft oft gesün­der und mine­ra­li­en­rei­cher. Die Bal­last­stof­fe blei­ben dabei zurück, das ist vor allem für Men­schen inter­es­sant die Ver­dau­ungs­schwie­rig­kei­ten haben.

    Produkte & Dienst­leis­tungen (0)

    Unser Tipp: Ach­ten Sie bei den Lebens­mit­teln auf Bio-Qua­li­tät, damit unter­stüt­zen Sie auch regio­na­le Bau­ern und Obst- und Gemüsehändler.

    Las­sen Sie sich inspi­rie­ren! Viel Spaß beim Ausprobieren!