Nutzen einer Ernährungsberatung und häufige Ernährungsfragen

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 23.08.2019 Lesezeit: 1 Minuten
Cover Mona Poulev Inteview Ep4Health Rise Logo
Nutzen einer Ernährungsberatung und häufige Ernährungsfragen

In die­ser Fol­ge haben wir die zer­ti­fi­zier­te Ernäh­rungs­be­ra­te­rin Mona Pou­lev zu Gast im Inter­view.
Mona erzählt uns, wie sie zu die­sem Beruf gekom­men ist und wel­che Moti­va­ti­on dahin­ter steckt. Wir klä­ren die Fra­gen, für wen eine Ernäh­rungs­be­ra­tung geeig­net ist, wel­che Zie­le man damit errei­chen kann und wann die Kran­ken­kas­se die Kos­ten über­nimmt.
Außer­dem erklärt sie uns das Prin­zip der Ernäh­rungs­py­ra­mi­de. Dabei bespre­chen wir auch die Bedeu­tung des Früh­stücks, was gute und schlech­te Koh­len­hy­dra­te sind und wie man von den zucker­hal­ti­gen Geträn­ken los­kommt.

Besucht für wei­te­re Infos und eine kos­ten­lo­se Tele­fon­be­ra­tung Monas Chan­nels:
https://ernaehrungsberatung-poulev.de/
https://business.facebook.com/ernaehrungsberatungpoulev/
https://www.instagram.com/mona_poulev_nutritionist/

Die Ernährungspyramide vom Bundeszentrum für Ernährung

Ernährungspyriamide

Höhepunkte

  • Eine Ernäh­rungs­be­ra­tung kann bei Über­ge­wicht, schlech­ten Blut­wer­ten oder bestimm­ten Erkran­kun­gen von den Kran­ken­kas­sen bezu­schusst wer­den.
  • Eine Ernäh­rungs­be­ra­tung ist für jeden geeig­net, der zu- oder abneh­men möch­te, der All­er­gi­en oder Unver­träg­lich­kei­ten oder ein beson­de­res Sport­pen­sum hat.
  • Bei chro­ni­schen Erkran­kun­gen wie Dia­be­tes, Hash­i­mo­to oder ent­zünd­li­chen Darm­er­kran­kun­gen kann eine Ernäh­rungs­be­ra­tung unter­stüt­zend wir­ken.
  • Die Flüs­sig­keits­zu­fuhr soll­te haupt­säch­lich über Was­ser erfol­gen, wel­ches eben­falls den Stoff­wech­sel anregt.
  • Der Groß­teil einer gesun­den Ernäh­rung soll­te aus Gemü­se, Obst und kom­ple­xen Koh­len­hy­dra­ten bestehen.
  • Tie­ri­sche Pro­duk­te sowie Genuss­mit­tel soll­ten nur in Maßen kon­su­miert wer­den.
  • Es soll­ten größ­ten­teils „gute“ Fet­te wie Ome­ga-3 und Ome­ga-6 zu sich genom­men wer­den.
  • Es ist völ­lig legi­tim und unschäd­lich, nicht früh­stü­cken zu wol­len.
  • Grund­sätz­lich soll­te nicht zu spät geges­sen wer­den, da am Abend kei­ne Ener­gie mehr ver­braucht wird.

Wenn Sie sich für die The­men Gesund­heit, Fit­ness, Ernäh­rung und Ent­span­nung inter­es­sie­ren, soll­ten Sie die­sen Kanal abon­nie­ren. Für Ihre Kom­men­ta­re und Ihren Feed­back sind wir immer sehr dank­bar!

Quellen

Dis­c­lai­mer
Den Shop durchsuchen
Das könnte Sie auch interessieren
    Nichts mehr verpassen. Gesundheitstrends, Ratgeberartikel und vieles mehr direkt im Posteingang.
    Nach oben