Meditation – Körper und Geist stärken

    Zuletzt aktualisiert am Freitag, den

    In die­sem Health­Cast the­ma­ti­sie­ren Bir­git und Cathy, was man unter Medi­ta­ti­on ver­steht und wel­chen Effekt sie auf die kör­per­li­che und geis­ti­ge Gesund­heit hat.


    Meditation – Körper und Geist stärken

    Allgemeines über Meditation

    Die­se Ent­span­nungs­me­tho­de ent­stand im Rah­men des Hin­du­is­mus und Bud­dhis­mus in Indi­en. Es gibt sehr ver­schie­de­ne Arten, die unter dem Stich­wort akti­ve und pas­si­ve Medi­ta­ti­on zusam­men­ge­fasst wer­den. Zu den geläu­fi­gen Medi­ta­ti­ons­ar­ten gehö­ren bei­spiels­wei­se Yoga, Tai-Chi, Qi-Gong und Tan­tra. Wich­tig sind dabei nicht nur Atem­übun­gen und Acht­sam­keit, son­dern auch das Visua­li­sie­ren von Gedanken.

    Pro­duk­te & Dienst­leis­tungen (0)

    Mögliche Anwendungsgebiete

    Ob bei Stress, Angst­zu­stän­den, Schlaf­stö­run­gen oder Ver­span­nun­gen – Medi­ta­ti­on kann bei vie­len gesund­heit­li­chen Beschwer­den Lin­de­rung ver­schaf­fen. Auf der men­ta­len Ebe­ne kann sie sich posi­tiv auf das fokus­sier­te Den­ken, die Ver­ar­bei­tung von nega­ti­ven Gedan­ken sowie eine gestei­ger­te Gelas­sen­heit und das eige­ne Glücks­emp­fin­den aus­wir­ken. Auf der kör­per­li­chen Ebe­ne hin­ge­gen ist es mög­lich, dass Medi­ta­ti­on zur Lin­de­rung von Schmer­zen, der Stär­kung des Immun­sys­tems und einer bes­se­ren Kör­per­wahr­neh­mung bei­tra­gen kann.

    Erfah­ren Sie in die­sem Pod­cast auch, wel­che eige­nen Erfah­run­gen Cathy und Bir­git mit ver­schie­de­nen Apps wie 7Mind und Endel gesam­melt haben und in wel­chen Situa­tio­nen sie ihnen gehol­fen haben. 

    Bleiben Sie auf dem Laufenden
    Nach oben