Insekten – exotische Spezialität oder Proteinquelle der Zukunft?

    Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den

    Insekten – exotische Spezialität oder Proteinquelle der Zukunft?

    Insek­ten auf unse­rem Tel­ler – die Zukunft des Essens oder Dschun­gel­prü­fung? Die Dis­kus­si­on dar­über, ob Insek­ten auf unse­re Tel­ler gehö­ren oder nicht ist nicht neu. So man­cher Zeit­ge­nos­se, der sich um unse­re Umwelt sorgt, warnt vor Schlacht­vieh­hal­tung in gro­ßem Maß­stab, da Wie­der­käu­er nicht nur die Ozon­schicht belas­ten, son­dern für ihr Fut­ter gro­ße Tei­le des Regen­walds abge­holzt wer­den. Der eine oder ande­re macht sich auch Gedan­ken über die wach­sen­de Welt­be­völ­ke­rung, die ernährt wer­den will. Man könn­te argu­men­tie­ren, dass eine vega­ne Ernäh­rung das Pro­blem lösen könn­te, aller­dings ist eine aus­rei­chen­de Ver­sor­gung mit Eiweiß bei rein pflanz­li­cher Kost eine Herausforderung.

    Proteine für alle

    Die Lösung könn­ten Insek­ten sein. Wäh­rend die­se in Afri­ka, Asi­en und Latein­ame­ri­ka durch­aus Bestand­teil der Nah­rung sind, ver­lan­gen uns Gril­le, Mehl­wurm und Kon­sor­ten reich­lich Über­win­dung ab. Vie­le von uns lässt bereits der Gedan­ke an Insek­ten, ins­be­son­de­re als Zutat zum Essen, erschau­dern. Krabb­ler mit Chi­tin­pan­zer, sechs oder acht Bei­nen sind Bestand­teil einer Mut­pro­be auf Foodtruck-Fes­ti­vals, aber nicht Teil unse­rer Ess­kul­tur. Genau da liegt ein Problem.

    Insekten im Mittelpunkt

    In die­sem Health­Cast spre­chen Lara und Bir­git über ess­ba­re Insek­ten und war­um wir Mit­tel­eu­ro­pä­er uns damit so schwer­tun. Es wird the­ma­ti­siert, wie sehr die Kul­tur, in der wir auf­wach­sen unse­re Ernäh­rung beein­flusst. Eben­so ist das Essen Moden unter­wor­fen, die auch auf eine Knapp­heit oder einen Über­fluss der Zuta­ten zurück­zu­füh­ren ist. Neu­es Essen zu pro­bie­ren lässt auch auf eine gewis­se Offen­heit und Risi­ko­be­reit­schaft schlie­ßen. Dabei hilft es, wenn die Grund­zu­ta­ten nicht mehr zu erken­nen sind.

    So ist es für uns nor­mal einer Forel­le in die toten Augen zu schau­en, starrt uns aller­dings ein Gras­hüp­fer an, ver­zich­ten wir sicherheitshalber.

    Auch ethi­sche Fra­gen, wie die Hal­tungs­be­din­gun­gen, Tier­schutz und die Pro­ble­ma­tik der huma­nen Tötung von in Mas­sen pro­du­zier­ten Insek­ten, blei­ben nicht uner­wähnt. Wie sieht es mit inva­si­ven Arten aus, wenn eini­ge Tie­re ent­kom­men und besteht die Gefahr von Zoonosen?

    Die­se und wei­te­re Fra­gen stel­len und beant­wor­ten wir in die­sem HealthCast.

    Wenn Sie sich für die The­men Gesund­heit, Fit­ness, Ernäh­rung und Ent­span­nung inter­es­sie­ren, abon­nie­ren Sie die­sen Kanal, um kei­ne Fol­ge mehr zu verpassen.

    5
    /
    5
    (
    83

    Stimmen 

    )
    Bleiben Sie auf dem Laufenden
    Nach oben