Flexi Carb Methode: Kohlendydrat-Zufuhr anpassen!

    Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den

    Flexi Carb Methode: Kohlendydrat-Zufuhr anpassen!

    Der moder­ne Lebens­stil ist geprägt von der stän­di­gen Ver­füg­bar­keit von koh­len­hy­dratrei­chen Lebens­mit­teln und wenig Bewe­gung. Dies kann Stoff­wech­sel­stö­run­gen wie eine Insu­lin­re­sis­tenz und das meta­bo­li­sche Syn­drom begüns­ti­gen. Aus die­sem Grund hat Dr. Nico­lai Worm, der Begrün­der der LOGI-Metho­de, eben­falls die Fle­xi-Carb-Metho­de ins Leben geru­fen. Denn sie soll dabei unter­stüt­zen, die eige­ne Ernäh­rungs­wei­se im Zusam­men­hang mit dem kör­per­li­chen Sta­tus, sowie dem Akti­vi­täts­pro­fil zu betrach­ten und dem­entspre­chend die Koh­len­hy­drat­zu­fuhr anzupassen.

    In der Ernäh­rungs­py­ra­mi­de der Fle­xi-Carb-Metho­de wur­den anhand der vier Kri­te­ri­en Nähr­stoff­dich­te, Kalo­ri­en­an­zahl, Blut­zu­cker- und Insu­lin­wir­kung sowie Ver­ar­bei­tungs­grad der Lebens­mit­tel in ver­schie­de­ne Kate­go­rien auf­ge­teilt. Die­se Seg­men­tie­rung sowie die Ana­ly­se des eige­nen Bewe­gungs­ver­hal­tens sol­len eine Ori­en­tie­rung auf dem Weg in eine gesün­de­re Lebens­wei­se geben.

    Erfah­ren Sie in die­ser Epi­so­de, ob es einen Unter­schied zwi­schen Voll­korn- und Weiß­mehl­pro­duk­ten für die Blut­zu­cker­wer­te gibt, war­um die medi­ter­ra­ne Ernäh­rung eine gro­ße Rol­le spielt und ob Aus­dau­er- oder Kraft­trai­ning laut Dr. Nico­lai Worm emp­feh­lens­wer­ter ist.

    Wei­ter­füh­ren­de Informationen

    Besu­chen Sie Dr. Nico­lai Worm hier.

    Außer­dem fin­den Sie wie­folgt die pas­sen­den Bücher zur Flexi-Carb-Methode:

    Wenn Sie sich für die The­men Gesund­heit, Fit­ness, Ernäh­rung und Ent­span­nung inter­es­sie­ren, soll­ten Sie die­sen Kanal abon­nie­ren, um kei­ne Fol­ge mehr zu verpassen. 

    5
    /
    5
    (
    88

    Stimmen 

    )
    Dr. Nicolai Worm
    Unse­re Exper­tin: Dr. Nico­lai WormDiplom-Öko­tro­pho­lo­ge & Autor
    Dr. Nico­lai Worm, geb. am 17.08.1951, stu­dier­te Oeco­tro­pho­lo­gie an der TU Mün­chen und pro­mo­vier­te an der Uni­ver­si­tät Gie­ßen. Von 1979 bis 1985 war er am Insti­tut für Sozi­al­me­di­zin, Prä­ven­ti­on und Reha­bi­li­ta­ti­on in Tutzing/Starnber­ger See als wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter tätig und arbei­te­te dort schwer­punkt­mä­ßig an epi­de­mio­lo­gi­schen Fra­ge­stel­lun­gen im Bereich „Nah­rungs­fett und Koro­na­re Herz­krank­heit“. Seit 1986 ist er selbst­stän­dig als wis­sen­schaft­li­cher Bera­ter und Dozent tätig. Unter ande­rem über­nahm er Lehr­tä­tig­kei­ten im Bereich Sport­er­näh­rung (Trai­ne­r­Aka­de­mie, Deut­scher Sport­bund, Köln; Uni­ver­si­tät Inns­bruck). Zwi­schen 2008 und Juni 2020 war er Pro­fes­sor an der Deut­schen Hoch­schu­le für Prä­ven­ti­on und Gesund­heits­ma­nage­ment (DHPG) in Saar­brü­cken. Dr. Worm ist Autor und Her­aus­ge­ber von einer Viel­zahl an Büchern wie bei­spiels­wei­se zur LOGI-Metho­de, Fle­xi-Carb-Diät oder dem Leber­fas­ten nach Dr. Worm.
    Bleiben Sie auf dem Laufenden
    Nach oben