Fit bleiben trotz Hitze

Fit bleiben trotz Hitze

Der Som­mer naht, es wird wär­mer. Doch wie tut man sei­nem Kör­per etwas Gutes, damit die Hit­ze ihn nicht zu sehr belas­tet und er ihr stand­hal­ten kann? Wie soll­te man sich bei Hit­ze ver­hal­ten, was soll­te geges­sen wer­den und was kann getan wer­den, um den Kör­per resis­ten­ter wer­den zu las­sen?

Die Nahrung

Eine sehr wich­ti­ge Vor­aus­set­zung für die kör­per­li­che Fit­ness ist die Nah­rung, die dem Kör­per zuge­führt wird. Sie ist sein Treib­stoff und lie­fert ihm Ener­gie um sei­ne Arbeit zu voll­zie­hen, dadurch ist es unab­ding­bar dem Kör­per die Nähr­stof­fe zuzu­füh­ren, die er braucht. Doch was soll­te dabei alles auf dem Spei­se­plan ste­hen? Wich­tig ist, dass die­ser abwechs­lungs­reich gestal­tet ist — es soll­ten genü­gend Koh­len­hy­dra­te zu sich genom­men wer­den, da die­se schnell Ener­gie geben. Auch Fet­te sind wich­tig, um die Zel­len zu schüt­zen. Pro­te­in bzw. Eiweiß sorgt dafür, dass Mus­keln nicht abge­baut wer­den und rich­tig funk­tio­nie­ren, eben­so Stof­fe wie bei­spiels­wei­se Magne­si­um, Zink und Natri­um. Bal­last­stof­fe, Gemü­se und Obst sind wich­tig für den Darm und die Ver­dau­ung, wes­halb sie nicht zu kurz kom­men soll­ten. Eben­falls soll­te vor allem bei gro­ßer Hit­ze genü­gend Was­ser zu sich genom­men wer­den, damit der Kör­per nicht dehy­driert. Pro Kilo­gramm Kör­per­ge­wicht soll­ten etwa 24ml zuge­führt wer­den. Bei einem Erwach­se­nen mit etwa 70 Kilo­gramm Kör­per­ge­wicht, wären dies also etwa 1,7 Liter. Je nach Akti­vi­tät soll­te aber auch ent­spre­chend mehr getrun­ken wer­den.

Den Körper stärken

Um den Kör­per zu stär­ken und gegen Hit­ze belast­bar zu machen soll­te das Herz-Kreis­lauf-Sys­tem trai­niert wer­den. Dies lässt sich bereits durch klei­ne­re Trai­nings­ein­hei­ten, wie bei­spiels­wei­se Jog­gen, erzie­len. Auch kann daheim HIT (High Inten­si­ty Trai­ning) absol­viert wer­den. Das Trai­ning dau­ert hier­bei nicht lan­ge, ist jedoch sehr anstren­gend und for­dert dem Kör­per alles ab. Es stärkt das Herz-Kreis­lauf-Sys­tem und kann zum Mus­kel­auf­bau füh­ren, der mit einer pas­sen­den Ernäh­rung gestärkt wird.

Um den Kör­per direkt an die Hit­ze zu gewöh­nen, kann ein regel­mä­ßi­ger Gang in die Sau­na Abhil­fe schaf­fen. Die­ser bie­tet vie­le Vor­tei­le: So tötet die Hit­ze nicht nur bestimm­te Bak­te­ri­en ab, die in der Hit­ze nicht über­le­ben kön­nen, son­dern lockert und ent­spannt eben­falls die Mus­keln. Auch wird die Durch­blu­tung des Kör­pers ange­regt. Ide­al ist es also nach kör­per­li­cher Betä­ti­gung in die Sau­na zu gehen um das Maxi­ma­le aus dem Kör­per her­aus­ho­len zu kön­nen. In der Sau­na kann auch bereits ein­ge­schätzt wer­den, wie gut der Kör­per die Hit­ze momen­tan ver­trägt. Dies kann über die Zeit beob­ach­tet wer­den, bis ers­te Ergeb­nis­se bemerk­bar wer­den.

Wei­te­re stär­ken­de Akti­vi­tä­ten sind bei­spiels­wei­se Schwim­men oder Rad­fah­ren. Die­se bie­ten einen guten Mix aus Mus­kel­ar­beit und kör­per­li­cher Aus­dau­er. Gene­rell kann aber gesagt wer­den, dass jeg­li­che Art von Sport dem Kör­per gut tut und ihn stärkt. Es soll­te natür­lich dar­auf geach­tet wer­den, den Kör­per nicht zu über­las­ten und aus­rei­chend Ruhe­pha­sen ein­zu­pla­nen. Die­se sind wich­tig, da er sich in die­ser Zeit erholt und stärkt und soll­ten genau­so ernst genom­men wer­den, wie das Trai­ning selbst.

Verhalten bei starker Hitze

Egal, wie belast­bar der Kör­per gegen­über Hit­ze ist, das fal­sche Ver­hal­ten kann dies schnell unwich­tig erschei­nen las­sen. Um sich bei Hit­ze rich­tig zu ver­hal­ten, soll­te zuerst eru­iert wer­den, wie der eige­ne Kör­per auf Hit­ze reagiert und wie belast­bar er momen­tan ist. Soll­te man viel drau­ßen sein und even­tu­ell auch Sport machen oder schwe­re Arbeit ver­rich­ten, dann soll­te geklärt wer­den, wie der gesund­heit­li­che Zustand der­zeit ist, ob der Kör­per dies noch län­ger aus­hal­ten kann oder ob Maß­nah­men ergrif­fen wer­den soll­ten.

Fazit

Abschlie­ßend kann gesagt wer­den, dass mit einer rich­ti­gen Ernäh­rung, stär­ken­den Trai­nings­ein­hei­ten und durch regel­mä­ßi­ge Sau­na­gän­ge, der Kör­per opti­mal gegen Hit­ze gestärkt wer­den kann. Es soll­te immer dar­auf geach­tet wer­den, den Kör­per nicht zu über­las­ten und aus­rei­chend Erho­lungs­pha­sen ein­zu­pla­nen, um sich in die­ser Zeit zu stär­ken und resis­ten­ter zu wer­den.