Intervallfasten – die gesundheitlichen Effekte

    Zuletzt aktualisiert am Montag, den
    Intervallfasten – die gesundheitlichen Effekte

    Was ver­birgt sich hin­ter dem Begriff Inter­vall­fas­ten? Unse­re stän­di­ge Ver­füg­bar­keit von Nah­rung ist ein unna­tür­li­cher Zustand für unse­ren Kör­per und kann mit­un­ter dazu füh­ren, dass unser Stoff­wech­sel per­ma­nent damit beschäf­tigt ist, zu ver­dau­en. Dadurch blei­ben Selbst­rei­ni­gungs­pro­zes­se und die Fett­ver­bren­nung oft auf der Stre­cke.

    An die­ser Stel­le setzt das Inter­vall­fas­ten an, wel­ches die Nah­rungs­auf­nah­me auf ein bestimm­tes Zeit­fens­ter beschränkt. Mit die­ser Metho­de kann man nicht nur abneh­men, son­dern auch sei­ne Stoff­wech­sel­ge­sund­heit ver­bes­sern, den Insu­lin­spie­gel und Blut­druck sen­ken, Leber­fett abbau­en und das Immun­sys­tem stär­ken.

    Die Diplom-Öko­tro­pho­lo­gin und Autorin Fran­ca Man­gia­me­li erzählt in die­sem Inter­view, wel­che Vari­an­ten des Inter­vall­fas­tens es gibt und wie man anfäng­li­che Neben­wir­kun­gen und Hun­ger über­win­den kann.

    Besu­chen Sie Frau Man­gia­me­li unter: https://www.essteam.de/

    Wenn Sie sich für die The­men Gesund­heit, Fit­ness, Ernäh­rung und Ent­span­nung inter­es­sie­ren, soll­ten Sie die­sen Kanal abon­nie­ren, um kei­ne Fol­ge mehr zu ver­pas­sen.

    5
    /
    5
    (
    97

    Stim­men

    )
    Bleiben Sie auf dem Laufenden
    Nach oben