Bundesrat: HIV-Selbsttest frei verkäuflich

Zuletzt aktualisiert am Montag, den
HIV-Selbsttest Möglichkeit
Bundesrat: HIV-Selbsttest frei verkäuflich

Der HIV-Selbst­test, des­sen frei­en Ver­kauf der deut­sche Bun­des­rat im Sep­tem­ber 2018 geneh­migt hat, ist laut der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on (WHO) ein wich­ti­ger Schritt auf dem Weg zur Umset­zung des 90–90-90 Ziels der Son­der­or­ga­ni­sa­ti­on der Ver­ein­ten Natio­nen (UN). Das Ziel ist es bis 2020, dass 90 % der Infi­zier­ten von ihrer Infek­ti­on wis­sen, 90 % der Infi­zier­ten sol­len Zugang zu Behand­lung haben und bei 90 % der Behan­del­ten soll kein Virus mehr im Blut nach­weis­bar sein.

HIV-Selbsttest darf frei verkauft werden

Der ers­te Schritt in die­se Rich­tung ist der Ent­scheid des Bun­des­ra­tes einen HIV-Selbst­test frei ver­käuf­lich anzu­bie­ten. Das Ziel ist es, dass mög­lichst jeder, der durch eine Infek­ti­on bedroht ist, Klar­heit dar­über bekommt, ob er posi­tiv oder nega­tiv ist. In Deutsch­land leben geschätzt knapp 13.000 Per­so­nen, die mit einer nicht dia­gnos­ti­zier­ten Infek­ti­on leben und daher den Virus leicht­fer­tig über­tra­gen kön­nen.

Geringere Dunkelziffer Dank des HIV-Schnelltests

Die bis­he­ri­ge Pra­xis, dass ein Test nur beim Arzt, beim Gesund­heits­amt oder bei der Aids­hil­fe durch­ge­führt wer­den konn­te, war für man­che Grund genug, sich nicht tes­ten zu las­sen. Even­tu­ell aus Scham oder aus Angst, hat man­cher die Wei­ter­ga­be der Immun­schwä­che­krank­heit bil­li­gend in Kauf genom­men.

Jetzt hat Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) einen Geset­zes­än­de­rungs­vor­schlag in den Bun­des­rat ein­ge­bracht, der, so die Hoff­nung des Minis­ters, mehr Men­schen dazu brin­gen soll sich selbst zu tes­ten und sich so früh­zei­tig in The­ra­pie zu bege­ben. Dies sei ein wich­ti­ger Schritt auf dem Weg die Krank­heit aus­zu­rot­ten, da unter der The­ra­pie das Virus nicht mehr über­trag­bar sei. So kann sich auf lan­ge Sicht die Zahl der Neu­in­fek­tio­nen, die nach Zah­len des Robert Koch Insti­tuts 2016 bei rund 3000 lag, redu­zie­ren.

Arti­kel bewer­ten



Dis­c­lai­mer
    Das könnte Dich auch interessieren
    Nach oben
    Health Rise GmbH Logo